Zum Inhalt springen

Nachtblick

zum Glück hab ich im Fotorucksack immer ein kleines Stativ stecken. Auf dem Rückweg zum Parkhaus am Nürnberger Hauptbahnhof konnte ich es wirklich gut gebrauchen. Morgen werde ich aus dem Material mal ein HDR/DRI versuchen. Einen vorgeschmack des Motives gibt es schon mal:

Nürnberg HBF

– Werbung –

3 Kommentare

  1. Dee Dee

    Aah. Der Hauptbahnhaufen. Dann erkennen wir ihn morgen gleich wieder 😉

  2. Das Stativ würde mich mal interessieren. Ist es denn stabil genug eine Kamera wie Deine 400’er oder meine 350’er zu tragen, und ist es dabei wirklich klein genug das es in den Rucksack passt? Weil so etwas (kleines und stabiles) suche ich nämlich. Und wie hoch ist es „ausgefahren“, wenn es denn so klein ist, und hat es einen Schnellverschluß, oder muß ich da immer noch blöd an der Schraube drehen wenn ich die Kamera befestigen will?

  3. Crosa Crosa

    @Dee
    ja, seit der Modernisierung vor ein paar Jahren ist der Innen wirklich herzeigbar. Freu mich schon auf Morgen 🙂

    @andiberlin
    Es handelt sich um das Cullman 50010 Presto mit knapp 40 EUR kein wirkliches Schnäppchen, aber als Notfall und immer dabei Stativ durchaus zu gebrauchen. Das Stativ trägt meine 400d mit Batteriegriff BG E 3 UND dem Tamron 17-50 F2.8 selbst im „eingefahrenen Zustand“. (Gut mit dem 70-210 F4 ist natürlich Schluss mit Lustig) Das Tamron ist deutlichst schwerer als das Kit. Eine Schnellkupplung ist nicht bei. Ich habe allerdings die Schnellkupplungsplatte vom „großen“ Stativ immer an der EOS verbaut, und da ist ein seperates Gewindeloch für das kleine Stativ.

    Zur Not lässt sich das Stativ auch noch auf 60 cm ausziehen und „verriegeln“ Mit 16 cm passt es wirklich in jede Fototasche und zur NOt auch in die Handtasche der Begleitung. Wenn ich nicht weiß ob ich das große Stativ brauche, bin ich immer froh das kleine auf alle Fälle dabei zu haben. Wenn du mal beim roten M-Markt bist, gucks dir mal an, die sollten es haben.

Kommentare sind geschlossen.