Zurück zum Content

Grenzenlose Wut

Heute Morgen auf dem Weg in die Firma lief der Radio: „….wurde in Fürth an einer U-Bahnhalle eine 18 jähriges Mädchen von einer Gruppe von 10 Leuten verprügelt…..lief das Mädchen an 2 Personen der Gruppe vorbei und wurde dann grundlos angepöpelt und mit der Faust ins Gesicht geschlagen…..anschließend von der Gruppe geschlagen und getreten…Polizei bittet Zeugen sich zu melden…..“

Argh…. ich bin im Auto völlig ausgerastet. Ich bin mir bewusst dass meine kurzfristige mögliche Reaktion sich mit den Gesetzen in diesem Lande nicht vereinbaren lässt, denn in Gedanken sah ich den Abzugshahn der imaginären 45´er an 10 Schläfen angesetzt und den Abzugshahn durchgezogen, 10x….. Ja, das ist keine Lösung, und es ändert auch an dem Problem nix. Aber diese Gedanken gingen mir nun mal durch den Kopf. Sicherlich läuft es maximal wieder auf eine Bewährungsstrafe raus. Wie das Mädchen damit klar kommt, ob sie jemals wieder alleine unterwegs sein kann ohne Angst zu haben wird wiedermal niemanden interessieren.

In was für einer Zeit leben wir bitte ?

– Werbung –

21 Comments

  1. in einer beschissenen, lieber crosa! sozialstaat deutschland??? nee, a-sozialstaat deutschland! jeder darf rein, egal, wie er sich verhält. anpassen, nicht anpassen, scheissegal! aber dicke fresse schieben und den king raushängen lassen. und das ohne überhaupt der deutschen sprache mächtig zu sein! nein, deine gedanken sind absolut ok, eigentlich noch „human“…… boah, do geht ma s messa im sack uff, ählich!

  2. Tja, des is halt fürth! ^^ Was da schief läuft, weiß doch nur der liebe Gott! Aber wenn man nicht grad mind. 195 cm und > 95 kg… muss man ja schon selber aufpassen, wenn durch manche Jugengruppen durchmaschieren will… aber der Großteil kann wirklich nicht mal ansatzweise seine „Heimatsprache“ lol

  3. Ja, die Zeit ist ohne Ende schlimm. Wo ist die Erziehung und die Vernunft hin? Wehrlose, Schwächere zu traktieren, zu schlagen und zu verletzen scheint in der heutigen Jugend eine Sache zu sein, die nicht verwerflich ist.
    Manchmal, wenn ich von solchen Taten höre, frage ich mich, ob es richtig ist, noch eigene Kinder in die Welt zu setzen. Ob man mit der Angst leben möchte, irgendwann mal den Anruf zu bekommen wie die Eltern des Mädchens, dass deren Kind schwerverletzt im Krankenhaus liegt.

    Ich erinnere mich auch an die jüngsten Auseinandersetzungen in Italien zum Thema Fußball. Ein Polizist wurde getötet! Bei Auseinanderschreitungen von „Fans“. Ist die Hemmschwelle wirklich SO weit gesunken?

  4. Die Leute sind unzfrieden, gierig und besessen… irgendwo brauchen sie dann ein Ventil diese Gefühe rauszulassen! Wo? Da wo man(n) es nicht glauben würde, weil viele vernachlässigt werden und auch keine richtigen Aufgaben mehr haben…. Ein bisschen mehr Sport, Hobby, Bildung… das alles könnte sowas verhindern… Das Hobby verprügeln, pöbeln, motzen wird halt sonst zum neuen „standard“ ! Kinder in die Welt setzen, Ja unbedingt, sonst laufen in 10 Jahren nur noch die „verrückten“ rum!

  5. gestern abend noch darüber gesprochen, welche werte man einem kind in der heutigen zeit mit auf den weg geben kann und ob man als eltern überhaupt genug einfluß ausüben kann? was passiert denn hier? da werden teenager gefragt, welchen beruf sie später erlernen wollen und man bekommt folgende antwort „Sozialhilfeempfänger“. da könnte ich kotzen!

  6. ich kann mich da auch nur allen anschließen, insbesondere dem pelztierchen… ! solche nachrichten sind für mich der grund, kaum noch nachrichten zu gucken/hören, denn das zieht mich einfach nur runter. was bringt’s mir, wenn ich weiß, wie viele kinder/jugendliche wo und wann von wem verprügelt, getötet, vergewaltigt wurden?? bin ich dann schlauer? nein, ich bin dann trauriger, wütender, aggressiver, jeden tag, denn ich bin hilflos! selbst durch das wählen einer partei, egal welcher kann ich nix ändern! natürlich, ich kann mich organisationen anschließen, ich kann spenden und und und aber seid mal ehrlich! bringt das viel?
    ich kann das gefühl der selbstjustiz sehr sehr gut verstehen, denn ich bin nur ein wurm in dieser besch*** welt und wenn mir keiner hilft, dann helf ich mir halt selbst!

    wo ist die 45’er??

  7. @silly: bitte??? das ist doch nicht wahr…. wie einsam müssen sich die gehirnzellen dieser jungen menschen fühlen?!

  8. ich sehe das nicht ganz so. viel zu schnell sind gerade die menschen wieder an allem schuld, die der deutschen sprache nun mal nicht so mächtig sind und die sich etwas schwer tun damit, sich dem verf**kten deutschen staat anzupassen. deshalb sind diese menschen noch lange nicht automatisch schlechter oder gefährlicher als der deutsche vorzeigebürger. mir zumindest hat bislang der deutsche staat bei weitem mehr geschadet als irgendwelche mitmenschen, die nun mal nicht so gut ins stadtbild passen. was in fürth passiert ist, ist wirklich unfassbar. vielleicht ist das das ergebnis, wenn man vom staat und seinen treuen dienern und bürgern täglich unterdrückt wird. doch damit gleich wieder die diskussion zu entfachen, dass jedermann in unser land „rein darf“ halte ich nicht wirklich für fair.

  9. nunja, so’n bisschen ist schon was dran, an dem was da so über die „reingelassenen“ gesagt wird, finde ich. ich bin absolut dagegen, das alles über einen kamm zu scheren, denn egal welche nationalität, was hier so passiert ist scheiße. aber gerade wenn der deutsche staat dem deutschen mitbürger doch so wenig unterstützung und hilfe bietet, sollte man sich doch mal fragen, ob es auch nicht-deutsche bürger so schwer haben, oder? denn das ist nicht fair!! ich hab auch nix dagegen, wenn jemand nicht perfekt deutsch spricht, aber anpassen an gewissen verhaltensregeln sollte man sich schon. wo bleibt denn sonst das quäntchen respekt? wenn wir auswandern, wird das doch genauso von uns verlangt. oder im urlaub… warum sollen wir denn immer die sein, die alles hinnehmen in dem punkt. mensch, hier werden für jede glaubensrichtung gebetsstätten errichtet, hier in köln soll jetzt ne rieeesen moschee an einer hauptverkehrsstraße gebaut werden… ich weiß nicht, ob das für uns und unseren glauben in einem anderen land auch getan würde. das finde ich einfach schade!

    hach… jetzt aber mal zurück zu dem armen mädel: hier ist es glaub ich auch egal, welche nationalität die täter haben, fakt ist, es ist passiert und das ist schlimm genug! ich glaub wenn mich einer meines kindes berauben würde (was in diesem fall ja zum glück nochmal gut gegangen ist), wäre mir alles alles scheißegal! ich würde selbstjustitz üben, egal ob mann, frau, schwarz, weiß, gelb, rot….

  10. Crosa Crosa

    Ich würde das geschehene nicht an Nationalitäten festmachen. Können genauso gut 10 Deutsche gewesen sein. Vollpfosten gibts auf allen Seiten. Generell scheint es nur so, das einige Nationalitäten aufgrund ihrer Mentalität mit unseren „weichen“ Gesetzen nicht so gut klarkommen. Aber auch hier sind es nur Minderheiten und kein Generalverdacht. Lösungen ? Puh. Einen Führerschein für Eltern ? IMHO lernt ein Kind später im Leben sehr schwer was es von seinen Eltern nicht mit auf den Weg bekommen hat. Was du darfst und was du auf gar keinen Fall darfst, ganz grundlegende Dinge, die sollten in frühester Kindheit vermittelt werden.

    Das Modell Schäuble baut auf totale Überwachung, hohe Zäune und ändert nix !

  11. So was macht mich auch immer wütend! Verstehen kann ich sowas ganz und gar nicht. Da hat man echt Angst Kinder in die Welt zu setzen.

  12. Was will man erwarten, in einem Land wo Triebtäter nach 6 Monaten wieder auf freien Fuß gesetzt werden? Traurig aber wahr!

  13. @schrottie: boah, nicht auch noch das thema… da krieg ich nen dicken hals und sag nachher dinge, die ich bereuen könnte…

  14. ela ela

    Welche Nationalität das war spielt in dem Fall keine Rolle denn es hätte ja auch der Deutsche Vollpfosten sein können der das türkische Mädchen vertrimmt.
    Vom Grundsatz her kann ich aber viele der gesagten Meinungen vertreten, alle über einen Kamm geht nicht, alles tolerieren weil Ausländer geht auch nicht, Werte vermitteln die Eltern und wenn die lieber Saufen und rumhuren ( sorry Crosa) dann wundert mich nix mehr.
    Es hat immer geheißen unsere Generation wird nie etwas werden weil wir als Teenys bunte Sachen trugen auf Ostermärsche gingen und mehr Spaß vom Leben wollten.
    Doch WIR haben Werte und das Bewußtsein das man diese weiter geben muß.

  15. @schrottie: schlimm ist das! Wirklich!

  16. @schrottie
    Das Leben des Mädchens ist in so einem Fall für immer zerstört, sie wird aller voraussicht nie wieder spaß an Sex haben können, bleibt vielleicht für immer ein seelisches Wrak. Und der Typ spaziert nach 6 Monaten wieder raus. Wo bleiben da die radikalen Ideen eines Wolfgang Schäubles ? Klar, wir haben Gesetze und diese Gesetze müssen gelten, sonst ist das Anarchy. Wenn ich aber feststelle, diese Gesezte sind zu „lasch“ dann muss ich die ändern. Gefahr in Verzug, so würde ich das Argumentieren. Natürlich muss die Schuldfrage absolut klar sein. Aber dann muss der Weg. Und zwar für immer.

  17. eve eve

    Sowas trifft mich mit der Wucht einer Abrisskugel.Und dieses Gefühl von Schuld und Ohnmacht lässt mich nicht mehr los. Wo sind DIE mit den sogenannten Vorbildfunktionen? Wir sind alle Opfer unseres Umfeldes. Wir passen uns an aber wer sagt, dass das, was die meisten Anderen machen, auch richtig sein muss? Wo ist unser großer Bruder, hinter dem man sich verstecken kann und der jeden Typen verprügelt, der uns weh tut…

    Die Angreifer werden wohl zu mehreren Sozialstunden verurteilt. Und welche Strafe gibt es für unterlassene Hilfeleistungen? Wo waren den die Passanten … standen die alle unter Drogen oder was? Bestraft gehören sie … die teilnahmslos Passanten die an solchen Szenen einfach vorbei ziehen.

  18. Crosa Crosa

    Morgen wir wohl etwas dazu in den Nürnberger Nachrichten stehen…

  19. Am Ende heißt es noch, die zehn „Schläger“ seien unschuldig, weil das Mädchen sie provoziert hätte, und wenn auch nur durch einen schiefen Blick oder gar aufreizende Kleidung. So das am Ende alle zehn in eine Therapie kommen, oder gar eine Lehrstelle zugeschustert bekommen.
    Das Mädchen? Da fragt dann keiner mehr nach.

  20. Crosa Crosa

    So ähnlich könnte sich das abspielen. Hammer eigentlich, also schon nur die Tatsache dass es so sein könnte…

Die Kommentarfunktion steht nicht zur Verfügung.