Zurück zum Content

7:14 Uhr

Was für ein Tag. Eigentlich hatte ich mir heute frei genommen. Zwischen 14 und 17:00 Uhr wird hier an der Heizung gewerkelt, um 11 Uhr hab ich dann noch einen Bank Termin ausgemacht. Alles perfekt geplant, Wecker auf 10.00 Uhr gestellt. Natürlich gestern Abend ausgenutzt und noch ewig an der Kiste gesessen.

Um 7.14 ist es dann passiert. Das Mobiltelefon klingelt und rumpelt mich wach. *FUCK* Da liegt was im Argen, es würde sonst niemand wagen mich um diese Zeit anzurufen, noch völlig benommen Richtung Schreibtisch wankend bestätigt sich mein Verdacht. Über 100 Leute können nicht arbeiten, Keine Verbindung zum Citrix-Server möglich. *FUCK*, *FUCK*….

Schnell unser Systemhaus angerufen und in die Klamotten gesprungen und ab in die Firma. Zum Glück war der Schaden um 8.00 Uhr behoben, alle konnten wieder arbeiten. Um 9 Uhr hab ich dann auch zusammengepackt und bin wieder heim. Dafür morgen erst um 9:00 Uhr anfangen, das ist absolut ok.

Nachdem ich dann ja langsam wach wurde, hab ich mich gleich mal um die 3 Heizkörper gekümmert, Sofa weg schieben, in der Küche Zugriff ermöglichen, im Bad ebenso. Und natürlich bei der Gelegenheit gleich mal dort sauber machen, wo ich sonst immer nicht hin komme. Ja, es gibt definitiv schöneres an einem Urlaubstag 😉

Heizungsfreiräumaktion

– Werbung –

23 Comments

  1. Jay Jay

    Das Leben ist eben eins der Härtesten.
    Aber zumindest das Bilderrätsel war doch heute ein Highlight, oder?

  2. Crosa Crosa

    Ja, ein Kollege von mir fasst das immer gut mit 2 Sprüchen zusammen, kein Schwanz ist so hart wie das Leben und Menschen, Tiere Sensationen….

  3. Es ist doch immer das Gleiche – vielleicht nicht unbedingt hilfreich, ABER Du bist nicht allein! 😉 Ich glaube bei so ziemlich jeden Urlaub, wenn auch nur ein Tag, klingelt mein Telefon mit der Nummer der Firma! So ist das wohl in unsere Branche!

    Gruß. Frank.

  4. Crosa Crosa

    Wenn es nicht um 7.14 Uhr ist, gehts ja auch … ^^

  5. ach wie beneide ich dich um den urlaubstag. eigentlich keine schlechte idee. könnte ich mal wieder einlegen…

  6. Und wenn außnahmsweise mal die Bahn in der letzten Zeit nicht mindestens 40 Minuten zu spät ist… genau dann fallen die Server aus! Juhuuu!!! Aber besser als in der Kälte bibbern! Schönen Resturlaubstag noch!

  7. *mitcrosaleide* meine urlaubstage sind leider auch immer vollgepackt mit irgendwelchem zeugs und im endeffekt wird dadurch mein urlaub anstrengender, als die arbeit… *seufz* doof doof doof

  8. Crosa Crosa

    Dafür ist jetzt die Küche mal bis in den letzen Winkel sauber und es ist hinter und unter dem Sofa gesaugt und gewischt, und Morgen steht noch mal etwas länger Schlafen an 🙂

  9. och crosa, mir gings heut auch nicht besser. gestern noch wg. dem grossen kurzen daheim geblieben, dachte ok, heute wieder in die schule mit ihm. pustekuchen. heut morgen erstmal geheule wg. kopfschmerzen, bauchschmerzen und schon wieder fieber. das war um sieben. dann nen termin erst um neun bekommen. dann zum arzt, diagnose: grippe mit mittelohrentzündung. dann die überlegung: mist, was nun? dann den vater angerufen, der hat ihn bei mir im office heut morgen um zehn abgeholt. wie es aussieht, ist aber der kleine kurze auch wieder auf dem weg krank zu werden… werden wohl morgen beide daheim bleiben müssen *AARRRGGGHHHH* scheiss winter!!!

  10. ach ja: hatte aber auch zeit, meine wäsche aus dem wäschekorb zu bügeln (höhe der gest. wäsche: ca. 1,50m), hab meine küchenschränke alle geschrubbt…. nur die fenster, die müssen auch ma gewaschen werden… also war auch ich die tage produktiv! 😉

  11. Crosa Crosa

    Hoffe den beiden gehts bald besser. Fensterputzen…. *Argh* Das wollte ich eigentlich in 2006 erledigen…

  12. also ich werde mir wohl ne putze suchen… für 1x die woche 3 stunden für so n krams. fenster, böden und staub… das ist es mir echt wert! oder?

  13. Crosa Crosa

    Wenn es die Haushaltskasse zulässt, auf jeden Fall.

  14. wenn ich von 10 euro die std. ausgehe, sollte das hinhauen;-)

  15. Hm, 1x die Woche 3 Stunden, yo, das klingt nicht schlecht, hab ich bis jetzt noch gar nicht so drüber nachgedacht.

  16. würde ich als single-mann ohnehin machen.. echt, ohne witz!

  17. Na ja, mir tut das schon mal ganz gut, und meine 53 qm sind auch schnell durchgewischt… aber darüber nachdenken tu ich trotzdem mal, muss ja nicht jede Woche sein.

  18. es geht ja auch mehr um die echt lästigen tätigkeiten, die selbst mir als hausfrau (trotz 40 stunden-woche) auf n senkel geht. und ich muss auch sagen, dass jungs nicht sonderlich ordentlich staub wischen, armaturen putzen, fensterbretter entstauben, bügeln etc. können… naja… also dafür würd ich echt jemanden einstellen wollen… fenster, staub, böden und bügeln… ich hab auch nur ne kleine 3-zimmer wohnung von 66 qm.. aber es ist für mich verschwendete zeit…

  19. Staubwischen und Bügeln wird sowieso sträflich vernachlässigt, seweit möglich…^^

  20. @little-wombat: ich kann dir nur zustimmen! ich würde mir am liebsten auch ne haushaltshilfe anschaffen, aber das passt leider nicht mehr in unser budget! vielleicht irgendwann! mir geht das auch tierisch auf den senkel, ich könnte mir meine freizeit auch schöner vorstellen. und das schlimme ist dann noch, alles alleine machen zu müssen… und das regelmäßig, weil’s soll ja schön sauber bleiben… *seufz* naja, was jammere ich, ändern kann ich es zur zeit eh nicht!
    hoffe, dass es deinen jungs schnellstens wieder besser geht!! gute besserung hier aus colonia!
    @crosa: wenn ich single-mann wäre, wäre das meine erster gedanke und wahrscheinlich meine beste investition!!

  21. ach, vergessen: nennt mir einen jenen, der bügeln liebt…. ICH HASSE ES SOOOOOOOOOOOOOO SEHR, dass ich meistens die sachen erst dann bügle, wenn ich sie brauche hihi…

  22. Silly liebt bügeln, und meine bestel freundin auch. die bessert sich damit ihre haushaltskasse sogar auf!

  23. o.O Bügeln lieben… hui…. Bügeln= Zeitdieb Nr. 1. Das schöne am Winter, da gibts weniger zu Bügeln, die Pullover brauchen das nicht, und die T-shirts darunter dann auch nicht 😉

Die Kommentarfunktion steht nicht zur Verfügung.