@work,  erlebtes

Endlich zurück

Puh, wirklich ein denkbar ungünstiger Tag um mit dem Auto in der Weltgeschichte rumzukurven:

Schneespa�

Zum Glück ging alles gut, auch wenn es zwei Mal recht abenteuerlich wurde. Das Erste Mal an einem nicht endend wollendem Berg. Die Spitze war fast erklommen, da wurde der Wagen (Geschäftsauto eines Kollegen, Modeo) immer langsamer. 200 Meter vor der Kuppe kamen wir dann zum Stillstand. Mit ganz viel Gefühl, gewechselt mit Vollgas und drehenden Reifen tänzelten wir dann doch über die Kuppe. Die Zweite Situation war etwas Derbe. Beim Überholen eines LKWs brach das Heck aus, der LKW direkt hinter uns, zum Glück konnte ich durch Gegensteuern aber das komplette Ausbrechen verhindern.

Als ich dann endlich wieder in der Firma angekommen bin, musst ich das zweite Mal am heutigen Tag mein Auto abkehren:
Schneespa�

Die Fahrt mit dem kleinen machte aber riesen Spaß. Da ich ja den halben Tag im Auto verbracht hatte, war ich recht gut auf die Strassenverhältnisse, (komplett weiße, festgefahrene Schneedecke in allen Seitenstrassen) “eingestellt” Der Smart kommt zwar recht schnell, dank ESP aber sehr vorhersehbar und kontrollierbar. Etwas übermüdig wurde ich nur beim Einparken. Die geschätzten 30 cm Schnee waren einfach zuviel. Ziemlich blöd schräg in die Strasse reinragend konnte ich auch schlecht stehen bleiben, also erstmal rund ums Auto schaufeln.

Nach dem meine Füße eh schon nass waren, ging ich noch ganz kurz auf ein “Schneefoto”:

Schneespa�

Ziemlich platt werd ich mir jetzt ein Tafel Schokolade gönnen, irgendwie hab ich das Gefühl, das hab ich mir verdient 😉

11 Comments

  • Jay

    Freut mich, dass Du es ohne Schäden überstanden hast. Beim Thema “Weiße Pracht” kann ich mich nur ela anschließen (aber leider haben wir in Ingolstadt schon haufenweise von dem Zeug rumliegen). Und Autofahren ist echt ein Abenteuer. Allerdings weniger durch die eigenen Fahrkünste, sondern vielmehr wegen der anderen Chaoten. Aber dazu werde ich hier lieber nicht Stellung nehmen. Wie dem auch sei, ich hoffe, Dein ESP hält der Belastung stand…

  • Crosa

    Ich muss sagen, hab heute zum Glück keine Chaoten in meiner Nähe gehabt. Mich kotz das an, bei wirlich schwierigen Strassenverhältnissen mit 60 unterwegs zu sein, obwohl 100 erlaubt sind, und dann son penner hinter mir zu haben der Auffährt wie blöd und dem schon der Gafer aus dem Mundwinkel läuft nur weil er nicht überholen kann.

  • ela

    Ja aber der Penner hat sicher ABS/ESP/Schnick und Schnack und BMW oder Mercedes und damit ja damit kann man immer ich sage und meine Immer fahren, schnell und schneller und sorry hoffentlich allein in den Graben gegen den Baum!

  • Crosa

    @ela
    Leider fährt er dann einer armen Frau mit einem 7 Jahre alten Polo und kleinem Kind im Fond in die Seite. Ihm passiert natürlich nix.

    @tobi
    Hab die Entscheidung nicht bereut, hab den kleinen jetzt seit über 2 Jahren. Warum soll ich immer ganz viel Auto mit mir rumschleppen wenn es mit viel weniger auch geht ? Und Parken ist einfach der Traum, mit dem kleinen.

  • herr axel

    bei uns landete heute ein reisebus im graben, weil ihm die kurve geschnitten wurde. rausziehen war nicht möglich, weil er dabei umgekippt wäre. also musste er mit einem kran aus dem graben gehoben werden. das wird bestimmt billig…

  • crosa

    Ganz schlimm muss es auf der A3 gewesen sein, irgendwo bei Regensburg ging gar nichts mehr, die Leute mussten auf der Autobahn übernachten. Als ich heute Morgen unter der heißen Dusche stand, wurde im Radio durchgesagt die Leute werden gerade von der Polizei aufgeweckt. Schreckliche Vorstellung…

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen