Zurück zum Content

Freitagsfrust

Eigentlich ein Job von ein paar Minuten. Die Homepage meiner alten Gilde von einem Unterordner von lkk-net auf neuen Webspace und neuen Besitzer umziehen. Noch schnell in der Frühstückspause.

*Rums*

SQL-Datenbank zerschossen. 14.30 zu Hause und Ausspannen……. so war es geplant. Bis 18.30 mit phpMyAdmin rumgefummelt und zum Glück wieder hin bekommen. Aber jeden Datensatz einzeln exportieren, in der neuen Datenbank wieder löschen und importieren. Aber es scheint zu funzen.

Ach wenn ich doch mehr Ahnung von MySqll hätte. War bestimmt irgendwie einfacher gegangen 😉 Aber Hauptsache das ganze läuft wieder 🙂

– Werbung –

6 Comments

  1. Mein Beileid. Aber sowas passiert, wenn man irgendwas im Web selbst macht. Irgendwann muss das wohl jeder durchmachen.
    Ich musste die Einträge eines WP-Plugins, die nicht richtig in die Datenbank gelegt waren, überall von Hand raussuchen und entfernen. Das ist ein Spaß, der so nebenbei auch noch etwa 2 Stunden gedauert hat.
    Aber nächstes mal hätte ich die DB gelöscht und eine komplette Sicherung der Ur-DB einfach in die neue gezogen. Das geht, glaube ich, auch mit phpMyAdmin.

  2. Crosa Crosa

    Angefangen hat der Mist ja nur wegen dem phpMyAdmin. Ist leider für größere Datenbanken nicht brauchbar. Das ganze scheint aber wieder zu laufen 😉

  3. Hatte ich auch schon des öfteren und jedes Mal bin ich froh, das es Backups gibt! 😉

  4. Ja, aller lokalen Daten, auf insgesamt 3 Festplatten. Aber nicht der beim Provider gehosteten Sachen. Immer nur wenn neue Version rauskommt….

  5. Sandra Sandra

    Funktioniert aber wirklich wieder 1A. Aller Liebsten Dank für deine Mühen, auch wenn du dir den Start ins Wochenende sicherlich anders vorgestellt hast *g*
    *überlegt* Ich machs wieder gut und koch für dich, wenn wir uns mal wieder sehen. Aller Liebsten Dank nochmal (*_*)

  6. NP. Gern geschehen. Was ich verbocke, muss ich ja wieder geradebiegen 🙂

Die Kommentarfunktion steht nicht zur Verfügung.