Zurück zum Content

Cliffhanger-Frust

So, ich oute mich jetzt mal als Harry-Potter Leser. Natürlich ist der intellektuelle Anspruch nicht besonders Hochtrabend, trotzdem finde ich die Rehe lesenswert. Selbstverständlich war klar, es gibt wieder ein dramatisches Ende. Die Bücher sind ja meist gleich aufgebaut. Kurz vor Ende der Ferien braut sich etwas zusammen. Das Schuljahr selbst plätschert eher so dahin, es passiert hier mal was, dort mal was.

Das ganze baut sich zum Schlußakt hin langsam auf. Mitten drinn überlege ich dann wieder ob ich den nächsten Band noch lese. Und dann, meist so 100 oder 150 Seiten vor Schluß überschlagen sich die Ereignisse und ich kann das Buch nicht mehr weglegen. Genau so ging es mir Samstag nacht. Nach der 2,5 Folge Sopranos auf Kabel1 eigentlich schon hundemüde doch noch mal ein wenig Lesen wollen. So war der Plan.

Aufhören war aber nicht mehr möglich und den Schluß in einem Rutsch durchgelesen. Wäre ich nicht so übelst gewesen, hätte mich das Ende viel zu sehr aufgewühlt um einzuschlafen. Dafür ging mir das Ende am Nächsten Tag nicht mehr aus dem Kopf.

Jetzt heißt es wieder warten, warten, warten. Wenn der nächste Teil dann erscheint, hat mein Interesse wieder nachgelassen und ich kaufe es erst viel später (So wie jetzt eben auch) Allerdings ist es dann ja der letzte Teil.

Einzigster Vorteil, ich kann endlich anfangen mein Geburtstagsgeschenk zu lesen.

– Werbung –

9 Comments

  1. Hehe, kenne ich nur zu gut. Auch ich lese die Potter- Bücher gerne, und mir geht es da genau so. 🙂
    Oh was habe ich zuvor über die Bücher gewettert und gemeckert. Dann nahm ich mal eines zur Hand, und war hoch begeistert. Die Schriftstellerin hat das viele Geld wirklich verdient.

  2. Crosa Crosa

    Hehe, genau, das ein oder andere über das man sich aufregt, ist doch gar nicht so schlecht 🙂

  3. Ich muss ehrlich gestehen, dass ich noch keines der Bücher gelesen habe, da meine Potter-Gier erst mit dem ersten Film begann. Nun habe ich entschlossen, auch bei den Filmen zu bleiben und freue mich schon tiiiiiiiieeeeerisch auf den nächsten, ich glaub im Sommer diesen Jahres?! Bin mir nicht mehr sicher!

  4. Äh, Wortkuddelmuddel, natürlich habe ich BEschlossen, nicht ENTschlossen 😉

  5. ela ela

    *lumos* ist ja schon dunkel und du hast mir meinen Blogbeitrag gestohlen jawohl das wollte ich bloggen 😉
    Bin bekennender Harry Potter Leser und freu mich auf Teil 7 auch wenn ich nicht wirklich wissen will wer stirbt und ob es Harry sein könnte.
    Auch habe ich immer nach daran zu knabbern das Snape ein Mörder sein soll.

  6. Crosa Crosa

    Ja, man darf gespannt sein ob das Ende wirklich so war wie in Teil 6 gelesen. Ich konnte das ja bis zum Ende nicht glauben…

  7. Crosa Crosa

    @Hilli
    Leider wird in den Filmen recht viel weg gelassen. Aber evlt. ist das ja nicht so wichtig wenn man die Bücher nicht gelesen hat. Ich war bisher recht enttäuscht von den Filmen.

  8. Ehrlich? Na gut, du kennst halt die Bücher. Vielleicht wäre ich auch enttäuscht gewesen, wenn ich die Bücher zuerst gelesen hätte. Deshalb lass ich es auch jetzt ganz sein! Ich glaub das klappt in den seltesten Fällen, erst Buch, dann Film oder andersrum, nur entweder oder. Wobei: eine Ausnahme gab’s bei mir: The green mile!!! Da waren sowohl Buch als auch Film HAMMEROBERBITCHTITSGEIL 🙂

  9. Crosa Crosa

    Die schlimmste Enttäuschung war das Jesus Video. Das Buch von Andreas Eschbach war sooooo genail (wie fast alles von ihm was ich bis jetzt gelesen habe) Auch Da Vinci Code konnte mich im Kino nicht überzeugen. Gibt, finde ich zumindest ganz wenige Filme die gut umgesetzt werden. Consantine und Hellboy waren meine 2 Lieblinge 😉 (auch wenn das eigentlich kein Buch ist….)

Die Kommentarfunktion steht nicht zur Verfügung.