Zum Inhalt springen

Unlösbares Problem

Die Situation begann so ganz unverfänglich. Mittagspause auf dem Weg etwas zu Essen zu besorgen. Da sah ich Sie. Genauer ich sah ihr Auto. Eine Reifenpanne. Ihr Gesicht konnte ich erst sehen als ich sie ansprach ob ich ihr helfen kann. Ja, sehr gerne erwiderte sie. Als ich den Ersatzreifen montierte sah sich mich an, mit diesem ganz besonderen Blick. Ich stellte fest dass sie geschätzte 10 Jahre älter als ich war. Sie setzte sich zu mir, ihr Kleid rutschte ein Stück nach oben und legte ihre wunderbaren Beine frei. Sie trug einen weißen String und setzte sich genauso das ich gar nicht anders konnte als sie zu bewundern.

Es passierte was passieren muss, ich fuhr mit zu ihr und wir landeten in der Kiste. Ich hatte ein ungutes Gefühl, irgendetwas stimmte nicht. Die Frau war toll, doch ich spürte genau irgendetwas stimmt nicht. Es sollte auch nicht lange dauern um herauszufinden was es war. Eine wirklich unschöne, schier unlösbare Situation. Diese Enge, die Unmöglichkeit dem unausweichlichem zu entfliehen lastete schwer auf mir. Kein Licht ohne Schatten, wie recht dieses Sprichwort doch hatte. Wie sollte es mir gelingen aus dieser auswegslosen Situation zu entfliehen ?

Der geneigte Leser wird es nie erfahren, genauso wenig wie ich es erfahren werde. Die unlösbare Situation entspannte sich nämlich sehr schnell als ich heute Morgen in meinem dunklen Schlafzimmer erwachte und feststelle alles war nur ein Traum. Wie das leider sehr oft ist, sind die Erinnerungen an den Traum nur bruchstückhaft. An die Dame kann ich mich noch ziemlich genau erinnern, oder besser an einzelne Details 😉 Das unlösbare Problem bleibt jedoch in meiner Traumwelt zurück. Das es bestanden hat weiß ich noch ganz genau. Wie es lautete jedoch nicht mal ansatzweise…..

– Werbung –

7 Kommentare

  1. und ich hatte mich schon auf ne erotische story gefreut 🙁

  2. Dee Dee

    Ich wette, es war dann ein Mann, oder so was! Und es ist besser, dass du dich daran nicht mehr erinnerst.

  3. Crosa Crosa

    Ich weiß nur noch das ich sehr, sehr froh war nur geträumt zu haben 😉 Immerhin kann ich mich ja noch an dei angenehmen Seiten mit der Lady erinnern, also genau richtig 😉

  4. Ähmm… wieso denn jetzt Reifen- und nicht Computerpanne?

  5. K.a. Träume sind ja immer irgendwie komish.

  6. Das wär ja fast wie im Film gewesen, wenn’s dir wirklich passiert wäre… so was gibt’s glaub ich auch nur im Film oder? Wär ja fast so, als wär der Postbote ein knackiger Typ mit nacktem Oberkörper in ner Latzhose 😉 (so á la Cola-light-Mann)

  7. Crosa Crosa

    Ich glaub sowas gibts nur im Film. Obwohl ein Freund von mir hat mal in einem Hotel gearbeitet und da kam tatsächlich irgendwann mal Sarah Young (so eine ehmalige Pronodiva) ins Hotel reingeschneit und sie hat dann tatsächlich kurz darauf angerufen weil der Wasserhahn nicht richtig funktionierte. Ist aber natürlich NICHT wie im Film abeglaufen. Aber er hat ein Handsigniertes Autogramm bekommen 😉

Kommentare sind geschlossen.