Zurück zum Content

Fieser Fahrschullehrer

Als ich vorhin mit dem Auto unterwegs war, wunderte ich mich schon über den vermeintlichen Schleicher vor mir. Nach genauem Hinsehen konnte ich einen Fahrschulaufkleber auf der Golfplus-Heckklappe erkennen. Ok, sowohl emotional als auch mechanisch einen Gang runterschalten und Ruhe bewahren.

Das Auto wird ohne erklärlichen Grund langsamer und beginnt zu blinken. Die Autobahnauffahrt ist noch mehrere Hundert Meter entfernt. Einzig die Ausfahrt der Mülldeponie kommt als mögliches Ziel in Frage. Gerade als die Fahrschülerin (stelle sich später heraus) einlenken will greift der Fahrlehrer ins Lenkrad. Offenbar wollt er nicht zur Mülldeponie sonder auf die Autobahn.

Die Autobahnauffahrt nähert sich. Doch zuerst kommt die Autobahnausfahrt. Der Golf blinkt links. Recht früh wie ich finde. Das Auto wird langsamer (noch 10 Meter bis zur Autobahnausfahrt) Das Auto beginnt auf die Autobahnausfahrt einzulenken. Doch nicht lange. Der Fahrschulleher greift ins Lenkrad und gestikuliert wild.

Das Auto fährt weiter, die Autobahneinfahrt nähert sich. Auf dem Radweg eine Familie mit Hund. Das Auto biegt auf die Autobahn ein. Die Fahrerin hat Glück, wäre sie etwas später gekommen, sie hätte sich auf Kollisionskurs mit den Radfahrern befunden. Sie kommt noch gerade so vor den Radlern auf die Auffahrt. Ich kann es nicht sicher sagen, aber von meinem Gefühl her hat sie die 3 nicht gesehen. Ich wundere mich warum der Fahrschullehrer sie nicht hat bremsen lassen, für einen geübten Fahrer sicher ok, doch für die offenbar noch unerfahrene Kollegen war es doch recht knapp.

Nachdem ich das Fahrschulauto dann überholt habe, überlege ich noch recht lange was wohl für die Fahrschülerin besser ist. Sie gewähren lassen bis es fast zu spät ist ? Also der Moment wo sie der Fahrlehrer in Ihr Unglück rennen lässt und im letzten Moment eingreift, oder sie in dem Moment in dem ihr Fehlverhalten erkennbar ist bereits zu belehren. Ich kann mich nicht mehr so recht an meine Fahrschulzeit erinnern…

4 Comments

  1. Dee Dee

    Schwierig, schwierig. Also, ich muss sagen, dass sich die Sachen bei mir eingeprägt habe, bei denen ich eklatant was falsch gemacht habe. Fazit: Nicht zu zeitig eingreifen, sonst kein Lerneffekt. Ist natürlich im Straßenverkehr ’ne heikle Sache…

  2. Crosa Crosa

    Stimmt eigentlich, das Model heiße Herdplatte. Der Lerneffekt ist da ja auch nach dem ersten Mal vorhanden.

  3. hm…wenns die erste fahrstunde war. ich hatte damals son alten opa als „zweit“ bzw. „aushilfs“fahrlehrer. der ging gar nicht. da hab ich manchmal gefragt, was ich bei ihm lernen soll: der hat für mich gebremst, Gas gegeben und mir keine chance gelassen, überhaupt etwas zu tun…

  4. Also bei mir wars ein mix aus beidem. Aus falschem Verhalten lernen wenns fast schon zuspät ist und aus frühem belehren, vonwegen „denk an die Fußgänger“, was auch kam wenn ich schoneinmal nach denen geschaut habe. einfach damit es sich festsetzt.

Die Kommentarfunktion steht nicht zur Verfügung.