Zurück zum Content

Halloween Frust

Morgen ist Feiertag, eigentlich ein toller Tag. Nicht früh aufstehen müssen, bis in die Puppen aufbleiben können, kleinen Kindern eine Freude machen können. Ja, so hätte es kommen können. Doch was ist passiert ? Bereits Sonntag Abend fühlte ich mich irgendwie etwas verplant. Gestern wurde das ganze noch viel schlimmer. Erkältung im Anflug ? Ne, nicht wirklich, keine laufende Nase, kein Kratzen im Hals, kein Auswurf und auch keine Husterei.

Doch seit gestern Abend glaube ich die Quelle des Unheils ausgemacht zu haben:

Meine Nase.

Vor 3 Jahren, im März 2003 hatte ich eine etwas heftigere Operation an der Nasenscheidewand. Es wurde jede Menge Knochen abgemeiselt und auf der anderen Seite „draufgespachtelt“.
Nasenop
Die OP verlief super, seit der Zeit kann ich wesentlich freier atmen und hatte deutlich weniger Erkältungen. Ich hatte auch nie Probleme. Doch seit gestern Abend spüre ich ganz deutlich schmerzen am oberen Teil der Nase. Als Brillenträger ist das natürlich doppelt lecker, genau an der besagten Stelle liegt das Nasenfahrrad nämlich auf.

Heute Nachmittag um 14.15 hab ich Termin bei meinem HNO der mich seinerzeit auch operiert hat. Ich hoffe mal das ist nichts schlimmes, ich will aber unbedingt vor dem Feiertag noch Gewissheit haben.

Edit: 16:30 Uhr
So, die Diagnose lautet Knochenhautentzündung. Na ja, nichts schlimmes, nur sehr schmerzhaft. Voltaren wird mich die nächste Tage begleiten. „Am besten die Brille gar nicht tragen“ rofl, wie soll das gehen ? Bett nicht verlassen ?

– Werbung –

18 Comments

  1. autsch…das bild sieht „schmerzlich“ aus…

  2. Aua! Äh, ..a) das ist jetzt also ein Foto von vor drei Jahren, ja? b) hat diese Story irgendwie was mit dem darauffolgenden Bilderrätsel zu tun? 😉

  3. Crosa Crosa

    Ja, das Photo ist 3 Jahre alt. Das Bilderrätsel hat so rein gar nichts damit zu tun. Wenn allerdings jemand das gesuchte Objekt auf die Nase bekommt, wird das Ergebnis wohl so aussehen wie auf dem 3 Jahre alten Bild

  4. wo ist mein kommentar???? gggrrrrr

  5. Sorry, Ihr Kommentar wurde von dem Spamfilter dieses Blogs als Spam markiert. Dies mag ein Fehler sein, in diesem Fall bitten wir höflichst um Verzeihung. Ihr Kommentar wird dem Blog-Administrator vorgelegt, der ihn unverzüglich freischalten kann.
    Sie können den Blog-Administrator per E-Mail darüber in Kenntnis setzen.
    Sehr geehrter Herr Blog-Admin, bitte machen Sie, daß meine Kommentare sichtbar geschaltet werden! Vielen Dank 😉

  6. Crosa Crosa

    @Silly
    Yo, hab das ma in die Whitelist. Sollte jetzt nicht mehr vorkommen 😉

    Ja, das war sehr schmerzhaft und ist gerade auch schmerzhaft. Dafür hab ich aber seit 3 Jahren wieder richtig Luft, hab mehr Power beim Sport, schlafe viel besser. Hab es nicht bereut. Wüsste nur gern wo ich mir die Nase gestossen habe….

  7. @crosa: voltaren also? na dann wirds schon gehen 🙂

  8. Kai Kai

    @Silly

    Der Herr Blogadmin hat auch x Kommentare, die schon älter sind, noch nicht freigeschaltet. Man munkelt, das die böse Nase ein Art Strafe ist…weißte, so wie die Simpsons Folge gestern mit der Hexe

    ‚doh

  9. Du schaust wirklich nicht gerade glücklich auf den Foto. Aber das ist ja verständlich. Ich hoffe, es ist nichts schlimmes und es versaut nicht den Feiertag!

  10. eve eve

    Ich leide echt mit dir aber nicht böse sein mit dem Verband um die Nase siehst du aus wie Räuber Hotzenplotz – kicher.

  11. Crosa Crosa

    Wie bereits gesagt, Bild ist drei Jahre alt, und mir gehts zum Glück nicht mal annährend so schlecht wie damals Der Bart ist auch seit längerem viel kürzer. (Bild ist 2 Tage nach der OP) Voltaren wirken schon 😉 Kühlbeutel tut sein übriges.

  12. Das Pflaster in rot hätte dir sicher gut gestanden *hä hä* 😉

  13. Du siehst irgendwie scheisse auf dem Foto aus *grins*

  14. Crosa Crosa

    Das hättest du auch, ner DER Operation….

  15. […] Meine angebliche Knochenhautentzündung hat sich jetzt wohl als vermeintliche Fehldiagnose entpuppt. Nachdem mein Zinken ziemlich angeschwollen ist, und die Schmerzen eher zugenommen haben bin ich heute nochmals zum Onkel Doktor. Offenbar waren bei meinem letzten Besuch die Symptome noch nicht sichtbar. Heute waren meine Nebenhöhlen alles andere als Frei. *grummel* Antibiotika sollte das ganze aber bis Montag deutlich bessern. Nervig ist es trotzdem, hätte es die Diagnose bereits am Dienstag gegeben, wäre ich ja bereits übers Gröbste hinaus. Dieses Wochenende wird also primär auf dem Sofa stattfinden. […]

  16. […] Gerade im Moment, mit dieser blöden Entzündung auf der Nase versuche ich allerdings die Brille so wenig wie möglich zu tragen, was natürlich nicht ganz einfach ist, ich bin nämlich relativ blind ohne. Heute auf dem Weg vom Einkaufen nach Hause hatte ich die Brille zur Entspannung meiner Nase nicht auf gesetzt. Rein visuelle eine sehr interessante Erfahrung. Entgegenkommende Autos und Verkehrsampeln erschienen mir wie grell erleuchtete Schneeflocken in buntem Farbenregen. […]

  17. […] Hat das gut getan. Nach fast 2 Wochen Zwangspause gestern wieder die Hand am Eisen. Wie habe ich das vermisst. Die Anspannung kurz vor dem letzten schweren Satz Bankdrücken. Die Freude über das bewältigte Gewicht. Die Muskelspannung im Körper endlich wieder zu spüren. Sich endlich wieder verausgaben, wenn auch noch leicht eingeschränkt. (2 Tage Antibiotikaeinnahme stehen mir noch bevor) Auf dem Nachhauseweg zu spüren wie der Pullover am Lat spannt. Zufrieden und ausgeglichen anschließend auf dem Sofa entspannen. Seit über 10 Jahren gehe ich jetzt dieser “Sucht” nach, und sie lässt kein bisschen nach. Für den einen heißt es Sport ist Mord, für mich ist es mein Lebenselexier. Leider steht dieser Sport in der Öffentlichkeit eher für Proleten und Anabolika. Zum Glück gibt es in dem familliären kleinen Studio in dem ich trainiere keines von Beiden. […]

Die Kommentarfunktion steht nicht zur Verfügung.