Zurück zum Content

Sich mal wieder was gönnen

muss auch ab und an sein. Egal was die Waage sagt, egal was der Geldbeutel sagt. Schön war es. Wirklich schön:
Thai
gegessen im Papaya in Schwabach

– Werbung –

8 Comments

  1. Das nächste mal nimmst mich..äh..uns mit!!! *grummel*
    Sieht verdammt lecker aus!!!

  2. Oh, ja, seeeeehr lecker. Und halt 4 verschiedene Essen in einem. Bin jetzt noch ganz voll gefressen. Ok, ich meld mich das nächste mal vorher 😉

  3. Der Obstteller sieht echt toll aus.
    Und auch das andere Essen.

    Aber die Rehkeule, die es gestern bei uns gab, war auch sehr lecker 😉

  4. das papaya in schwabach kann ich auch nur wärmstens empfehlen. klasse essen dort und schöne location.

  5. oh mein gott…wie lecker sieht das denn aus? war das ne platte für eine oder für zwei personen??

  6. Och Crosa, pack die Bilder da weg, sonst muss ich am Monitor lecken *bäähh* 😉

  7. Crosa Crosa

    Nachdem heute 2 von einander unabhängige Leute meinten mein Bauch sei etwas gewachsen muss ich auch kürzer treten. Die Waage schockte mich dann noch dazu mit 104 KG, also demnächste Bilder von Wasser und Brot *lach*

  8. […] Neben der Liebe zum Eisen gehört eine weitere Leidenschaft dem guten Essen. Der gestrige Samstag war also genau nach meinem Geschmack. Mit Leuten aus dem Fitnessstudio zum Essen. Leidenschaft Nr.1 mit Leidenschaft Nr. 2 vereinen, was kann es schöneres geben. Donnerstag und Samstag Abend wird im Papaya in Schwabach Buffet angeboten: Alternativ kann selbstverständlich auch nach Karte gegessen werden. Nicht dass die Karte zu verachten wäre, doch die Gelegenheit aus jedem Töpfchen zu naschen kann ich mir einfach nicht entgehen lassen. Sogleich ging es dann zielstrebig zum Zentrum der Sünde um mit einem kleinen “Vorspeisenteller” zu beginnen: Beim zweiten Gang hatte ich Glück, Ente wurde gerade frisch aufgetischt, es hieß die Gelegenheit zu nutzen: Jetzt wurde es Zeit all die anderen leckeren Sachen zu testen: Nachdem meine Favoriten jetzt klar waren ging es an die finale Runde: Nachdem zu jedem gutem Essen ein Nachtisch gehört, verstand es sich quasi von selbst was als nächstes folgte: Gut, ich muss zugeben, ich hatte wirklich Angst mein Hosenknopf könnte zu einer gefährlichen Waffe mutieren, da sich mein Bauch immer weiter dem Hosenbund entgegenstreckte. Zum Glück ist aber nichts passiert. Die Frage ob wir noch etwas vom Buffet benötigen verneinte ich dann dankend. Nachdem ich ja am Nachmittag fleissig trainiert hatte, hielt sich mein schlechtes Gewissen auch in Grenzen. Gelegentlich muss man sich einfach etwas gönnen […]

Die Kommentarfunktion steht nicht zur Verfügung.