Zurück zum Content

ohne Titel

Jeden Tag passiert irgendetwas in meinem Umfeld was mich dazu animiert hier darüber zu schreiben. Heute hat sich etwas sehr schlimmes ereignet. Nicht mir, sondern einem Kollegen von mir. Ich habe die Ereignisse noch nicht ganz verarbeitet, fühle mich noch wie in einem schlechten Traum.

Ich werde hier und jetzt aber nicht darüber berichten was passiert ist. Es ist nicht mir passiert, deshalb möchte ich das auch hier nicht ausbreiten. Ich habe einfach das Gefühl dass die Ereignisse nicht jeden Etwas angehen.

Es fällt mir nicht ganz leicht, ich selbst fühle mich noch ziemlich traumatiesirt, darüber schreiben würde mir sicherlich helfen. Doch es wäre meinem Kollegen gegenüber nicht fair, zumindest fühle ich mich im Moment so.

Wenn etwas Zeit vergangen ist, und ich die Geschehnisse verarbeitet habe, werde ich vielleicht darüber schreiben.

– Werbung –

8 Comments

  1. Das klingt ganz und garnicht gut 🙁

  2. aber zumindest hast du dir ein wenig von der seele geschrieben! kopf hoch!

  3. Auch von mir ein Kopf hoch! Ich denke es ist erstmal das Beste, wenn Du mit deinen engsten Freunden drüber redest. Nicht alles muß auf / in einen Blog!

  4. Viel geredet und geht schon wieder. Die nächsten Tage heisst es Daumendrücken. So genug von dem Thema (zumindest hier)

    Danke für die aufmunterden Worte.

  5. ja, genau! Verigorm hören yupppiieee….hand in hand…lalalalalaaaaaaaaaa (gott, bin ich bescheuert) lol

  6. Lass den Kopf nicht hängen.

    Ich schliesse mich little-wombat an: Du hast immerhin dir ein wenig von der Seele geschrieben. 🙂

  7. […] Der Tag schien als mein schlimmster Tag zu beginnen. Der Notarzt hatte 45 Minuten gekämpft und es sah erst aus als hätte er verloren. Und jetzt gerade mal einen Monat später steht die Entlassung bzw. die Reha kurz bevor. […]

Die Kommentarfunktion steht nicht zur Verfügung.