Zum Inhalt springen

I Love 80er

grace jones
Keine Ahnung ob Rückblickend immer alles besser wirkt. Es scheint jedenfalls so, zumindest wenn ich das Radio anschalte und den Mist höre der dort fast ausnahmslos gespielt wird wünsche ich mir die alten Zeiten zurück.

Als ich dann heute mehr zufällig auf Zappelfillips Seiten gestoßen bin, wurde mir schon alleine beim lesen seiner Musikarchive aus den Achtzigern ganz warm ums Herz.

Schwer zu beschreiben wie viele Erinnerungen an diese Zeit einem plötzlich durchs Hirn schießen, beim stöbern in seiner deutschen (Video-)Jahrescharts 1986. Ich hab mir noch viel mehr gefreut als ich gesehen habe das 1980-1986 in seinem Archiv zu finden ist.

Die kompletten 90er werde ich mir natürlich auch noch geben 😉

– Werbung –

3 Kommentare

  1. Ja, hast eigentlich recht. Ich versuch aber dennoch mit der Zeit zu gehen, damit ich nicht als alter Sack da stehe. Ab und zu finde ich dann auch tatsächlich mal was (für mich) Neues, wie jetzt kürzlich beispielsweise „Mesh“, oder „Melotron“. Natürlich halte ich mir auch die „Helden“ der 80’er warm, die ja teilweise noch Musik machen (a-ha, Camouflage). Was mir absolut nicht ins Haus kommt ist Rap, Hip-Hop, R’n’B und worauf die Amis noch so abfahren.

  2. Ja, ne, also ich meine, natürlich gibt es trotzdem tolle Musik. Vielleicht ist das Problem hier in Nürnberg das es keinen vernünftigen Sender gibt und überall nur der selbe Mainstream-Bockmist läuft.

    Hipp/Hopp-RAP begleitet mich schon seit frühester Kindheit. Mit Kasettenrecorder rumhängen und Grandmasterflash-the message oder Shuggarhillgang-rappers delight. Das waren noch Zeiten grins Ich habe nie aufgehört mich für diese Musik zu begeistern. Leider findet seit ein paar Jahren auch hier die kommerzielle Ausschlachtung statt.

    Von den Ursprüngen ist ja leider wenig übrig geblieben. Reiche Vorstadt Kinder die mit Baggypants einen auf dick machen stimmen mich einfach nur traurig. Dieses ganzen möchte gern Gangsta sonstwas Gehabe nervt einfach nur. Die gesamte Deutschhipphopp-Szene ist bis auf ganz wenige Ausnahmen echt für die Tonne.

    Ich hoffe dieser Hype/Ausverkauf endet in kürze.

    Musikalisch gibt es bei mir im CD-Regal/Festplatte aber wirklich so ziemlich jede Musikrichtung. Nur der Bereich Dancefloor ist dann eher so gut wie nicht vorhanden. Rock, Klassik, Blues, es gab sogar mal eine Technophase Anfang der 90 er.

    Generell finde ich es nur schrecklich das zumindest kommerziell erfolgreiche Musik bis auf wenige Ausnahmen in der Retorte gezüchtet/gecastet/gecoverd wird.

    Es scheint ein Phänomen unserer Zeit zu sein das Musiker nicht unbedingt singen können (Paris Hilton um mal ein böses Beispiel zu wählen) oder Politiker keinen Plan von Rethorik haben (äh, äh… gell, Herr Stoiber ?)

  3. Ich darf mich tiefseufzend anschließen. Es gibt nichts mehr neues, alles nur geklaut 🙁
    Wo sind die geblieben, die noch wussten, wie eine Gitarre sich anfühlt? Also beim Selberspielen….
    Jetzt bin ich deprimiert, wo ist meine 80s Collection? *such

Kommentare sind geschlossen.