Zurück zum Content

SDSL-Turbo und die Abhängigkeit vom Internet

Nach etlichen Jahren SDSL 144 kbit war es heute endlich soweit, die neue 4 Mbit SDSL-Leitung wurde hier in der Firma geschaltet. Wie es so spielt im Leben, ging das ganze leider nicht nahtlos in einander über.

Letztendlich bedeutete das von 7.00 – 18.00 Uhr kein Internet in der Firma. Das klingt irgendwie gar nicht so schlimm. Von wegen, es ist die Hölle ! Man vergisst irgendwie völlig wie sehr man doch von diesem Medium abhängig ist. Sicherlich gilt das für den einen etwas mehr für den anderen. Für mich gilt das jedenfalls ganz besonders, so lautet zumindest mein heutiges Fazit dieses turbulenten Tages.

Aber schön schnell ist sie schon, die neue Leitung 😉

– Werbung –

4 Comments

  1. Nein, ganz schlimmer Tag 😉 Aber es kommt noch besser:
    Als ich dann endlich zuhause war gab es eine Störung bei meinem privaten DSL. Aufgeregt hab ich mich aber nicht, nur gelacht…

  2. Ich hatte letztens zwei Stunden Stromausfall zuhause. Habe mich gefühlt wie in der Steinzeit. Bei sowas merkt man erstmal wie abhängig man von dem ganzen elektronischen Gedöhns ist. Eigentlich bitter.

  3. 😯 ja, ja, der moderne Mensch jetzt schon abhängig von irgendwelchen SDSL Leitungen. Aber wenn 4 Mbit schon schnell ist, wie isses dann erst bei 20 Mbit??

    Long long ago, aber trotzdem wollt ich was dazu sagen.ö

    LG
    Anna

Die Kommentarfunktion steht nicht zur Verfügung.