Zum Inhalt springen

Lichtspiele

Nach einem wirklich unerträglich schwül-warmen Tag kam heute Abend endlich der erlösende Regen. Ziemlich heftiger Platzregen genauer gesagt. Das obligatorische Gewitter hat natürlich nicht gefehlt. Ich mag Gewitter, das hat so etwas episches. Als ich jedoch an der Ausfahrt an der Ampel stand ist es dann passiert. Ein greller unglaublich heller Blitz färbte mein gesamtes Umfeld in ein unwirkliches Licht und zeitgleich knallte es als hätte jemand den ultimativen Sylvesterböller gezündet. Keine Ahnung wieviel Meter entfernt der Blitz eingeschlagen ist, viele waren es mit Sicherheit nicht. Da mein Smart ein Glasdach hat, gewinnt das „Lichtspiel“ gleich noch mal etwas an Dramaturgie. Unabhängig davon sah die Dame im Auto neben mir  ziemlich erschrocken aus 😉
Gewitter

– Werbung –

4 Kommentare

  1. pati pati

    hast du echt immer und überall deine cam dabei?! *staun*

  2. Ich versuch sie immer mitzunehmen. Ich hatte anfangs immer alle mit der Cam vom Telefon fotografiert. Meine Digicam (sony p5) war schon etwas in die Jahre gekommen und vor ein paar Wochen hab ich mir dann so eine superflache gekauft.(http://www.facing-my-life.de/2006/06/10/8565-mal/) Die kann man problemlos überall mithin nehmen. Der Schnappschuß frägt nämlich nicht ob die Cam dabei ist 😉

  3. Jörg, „frägen“ ist eigentlich schwäbisch ^^

  4. Ach, das darf man ma nich so eng sehen 😉

Kommentare sind geschlossen.