Zurück zum Content

Schleckerland

Disneyland, pffff kalter Kaffee. Freizeitland-Geiselwind ? Langweilig. Heidepark ? *gähn*. Wer wirklich auf knallharte Unterhaltung besteht, für den gibt es eigentlich nur eines:

schleckerland

Das kurzweilige Abenteuer beginnt mit der Parkplatzsuche. Die erste Attraktion ist schwäbischer Hausfrauenplausch. Zum Abbrechen. Ehrlich. Weiter geht zur wohl freundlichsten, motiviertesten, kompetentesten und sicherlich auch schnellsten Currywurstverkäuferin die ich jemals getroffen habe. Für 2.40 EUR kann man dann ein echtes Abenteuer erstehen:

Eine ca. 15 cm lange, ca. 5 cm dicke seltsame  mit 08/15 Flaschenketchup ertränkte Substanz die wohl frühestens im LSD-Vollrausch an eine Currywurst erinnert. Unter Zuhilfenahme eines Vergrößerungsglases ist sogar Curry erkennbar. Die Oberflächenstruktur lässt sich nur schwer beschreiben. Vermutlich am ehesten mit der Haut eines 87 jährigen altersschwachen Nashorns.

Nach dieser eindrucksvollen Erfahrung verließen wir Schleckerland. Vermutlich ein Rechtschreibfehler. Vermutlich sollte dort eigentlich Schreckenland stehen.

– Werbung –