Zurück zum Content

Gaumenbefriedigung für unter 5 EUR ?

So als verfressener Single ist das Thema Nahrungszuführung ja allgegenwärtig. Nachdem ich bislang zu den Menschen gehört habe die Geld vom Automaten holen ohne groß drüber nachzudenken ob auf dem Konto der entsprechende Gegenwert liegt, wurde ich doch durch mein Singleleben genötigt etwas auf meinen Kontostand zu achten. Auf gut Deutsch:

Sparen ist angesagt.

Also, wieder zurück zum Topic. Ich hab mal die letzten Tage bewusst auf den Preis gesehen und hab mal 3 Beispiele ausgewählt:

1. Burgerking (Doppelwhopper Bacon+Cheese)whopper
mit 4.85 EUR ziemlich nah an der Obergrenze. Der Sättigungsfaktor hält sich doch arg in Grenzen. Preis/Leistung ist nicht richtig der Hit. Die Verfügbarkeit ist allerdings recht hoch und die Lieferung erfolgt wirklich prompt.

2. Nürnberger Spezialität. Die Bratwurst (Broadwuoschd)
bratwurst

Mit 4.40 EUR noch gut im Rahmen. (Die Scheibe Brot die es noch dazu gab ist leider nicht auf dem Bild) Der Sättigungsfaktor sehr hoch. Die Lieferung erfolgte zumindest in dem Biergarten am Brückkanal sogar noch schneller als bei Burgerking. Gut, die Verfügbarkeit ist nicht ganz so flächendeckend wie bei Whopper, und Menge und Preis sind sehr unterschiedlich.

3. REAL Kantine Fleischküchle/Fleischpflanzerl/Frikadelle

Frikadelle

Mit 3.95 EUR noch mal ein Stück günstiger. (Allerdings diese Woche im „Angebot) Der Sättigungsfaktor ist sehr hoch. Geschmacklich wirklich sehr gut. (Hab da schon ganz andere Sachen erlebt *würg*) Die Lieferzeit war annehmbar (Die Lieferung erfolgt sofort, nur der Anstehfaktor kommt noch dazu) Preis/Leistung auch ok.

4. Der Klassiker für die Mittagspause, der DönerDöner

Mit 2.50 EUR ein absolutes Schnäppchen. Sättigungsfaktor noch annehmbar. Lieferzeit relativ zügig, je nach Anstehfaktor. Durch Aluverpackung sehr mobil. Die Fertigung nimmt jederzeit gerne Extrawünsche entgegen ( Schaaaaf ? )

Resümee:
Erinnert man sich zurück an die Zeit der guten alten DM und überlegt was die obigen Produkte seinerzeit gekostet haben stellt man mit erschrecken fest das gerade im Lebensmittelbereich doch eine horrende Teuerung eingetreten ist. Gerade das klassische Fastfood ist doch extrem teuer geworden.

Der Döner ist der absolute Preis/Leistungs-Sieger und wird von mir auch entsprechend oft gewählt. Burgerking halte ich inzwischen auf Sparflamme. Die obigen 4 Produkte stellen natürlich nur eine kleine Auswahl der konsumierten Nahrungsmittel da und spiegeln die Einkäufe UNTER 5 EUR.

Ausgelöst wurde das Posting durch die Überlegung bei Burgerking 9 Mark für einen lumpigen Burger bezahlt zu haben.

– Werbung –

8 Comments

  1. Famila-Einkauf anno 1990:
    Voller Einkaufswagen für 100 Mark.

    Famila-Einkauf anno 2006:
    Voller Einkaufswagen? Wer kauft denn noch so viel bei Famila? Zu teuer! Bedeckter Boden des Einkaufswagens für etwa 30 Euro. Entspricht 60 Mark.

    Die Inflation ist irre. Gerade die ganzen Dinge, die früher unter einer Mark kosteten, sind RICHTIG teuer geworden. Meist um 100% teurer als früher….

  2. pati pati

    Ich würde mich auch für’s Döner entscheiden. Wo die doch in D viel besser schmecken als in A.

    ps: um die namensgebung bei dem fleischküchkle zu erweitern: faschierte laberl *g*

    Aber stimmt, dass Essen ist teurer geworden – auch in A. *leider*

  3. faschierte laberl… nice, das kannte ich noch gar nicht 😉 Aber dafür habt ihr in A. so leckeren Nachtisch 🙂

  4. pati pati

    welchen nachtisch meinst du denn konkret? 🙂

  5. Topfenstrudel, Salzbuger Nockerln….mmmmmmh. *lecker*

  6. pati pati

    Ja, so ein Topfenstrudel ist schon was Gutes. 🙂 Gibt es auch unter 5 € – satt kann man auch davon werden. Zumindest meinereiner. 😉

  7. hm. Ja, satt werden, nach dem Essen, hihi. Aber Topfen alleine, ne da werd ich nicht satt. Aber meine „Diät“ läuft trotzdem ganz gut 😉

  8. pati pati

    Ja, man kann den Fortschritt ja schon sehen.

Die Kommentarfunktion steht nicht zur Verfügung.