Zurück zum Content

Work suxx ?

Zu einem Kriesenjahr gehört natürlich auch die Kriese bei der Arbeit. Die Monate Februar, März und Aprill waren eine einzigste Katastrophe. Es schien mir unmöglich mich auch nur länger als ein paar Minuten auf den Zirkus hier zu konzentrieren. Mir scheint ist im Nachhinein völlig schleiherhaft wie ich es überhaupt geschafft habe diese Arbeitstag herum zu bekommen. Der „Lichtgeschwindigkeits-DSL-Anschluß“ konnte meine Surfwut nicht mal Ansatzweise befriedigen. Gut, bei 144kb SDLS geteilt durch alle Internetuser in der Firma ja auch kein Wunder.

Doch das fürwahr erschreckende an der ganzen Geschichte ist…. Es macht Spaß und der Tag verrint wie im Fluge. Sehr bedenklich.

Gut, ein großes IT-Projekt steht vor der Tür, das ganze verspricht mehr Aufregung als mir im Moment lieb ist, also alles genießen.

Trotzdem stell ich mir die Frage „Work suxx?“ wenn ich bei stupiden Hilfsarbeiten Spaß an der Arbeit entwickeln kann….
Alles neue bringt der Mai… Hm. Kann man so stehen lassen. Mein Kopf scheint langsam wieder bereit sich der Arbeit zu widmen. Doch was passiert hier ? Keine tollen IT-Aufgaben. Umräumen ist angesagt. Wir haben seit neuesten einen Untermieter aus der Telekomunikationsbranche. Es galt erstmal 10 Stahlschränke in den Keller zu frachten. Dank Aufzug und Möbelroller kein allzu großes Problem. Gestern hieß es dann Ordner entsorgen.

Die Abteilungsführung scheint Blut geleckt zu haben. Heute geht es weiter mit einem Teil Umzug alter Ordner der Registratur. *Sehr spannend*

– Werbung –